Streitschlichter

Gewalt gab es früher, Gewalt gibt es heute!
Alle Schulen sind mit diesem Thema seit langem konfrontiert. Hänseleien, Beleidigungen, Beschimpfungen, Aggressionen und Schlägereien passieren in Schulen häufig auf dem Hof, im Klassenzimmer oder auf dem Schulweg.
Da die Schule nicht außerhalb der gesellschaftlichen Bedingungen existiert, muss eine Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt auch hier stattfinden.

Seit 1996 arbeitet die Streitschlichter AG der Walter-Kolb-Schule an diesem Thema. Zur damaligen Zeit waren wir eine der ersten Frankfurter Hauptschulen, die sich mit diesem Thema beschäftigt haben.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen durch dieses Projekt Mitverantwortung für ein friedliches Miteinander in ihrer Schule übernehmen und durch soziales Engagement Sozialkompetenz erwerben. Das Projekt will zu einem gewaltfreien, fairen und respektvollen Umgang miteinander erziehen. Die Frankfurter Polizei unterstützt unsere Arbeit und hat bereits drei Projektwochen zu dem Thema „cool sein – cool bleiben“ mit den Streitschlichtern durchgeführt.
Inhalte des Projektes sind:
– Auseinandersetzung mit dem Begriff Gewalt
– Bewusstwerden eigener Gefühle und der Gefühle anderer
– Wahrnehmen von Konfliktsituationen
– Erlernen von Konfliktlösungsstrategien
– Verständnis der Dynamik unterschiedlicher Rollen (Opfer, Täter, Zeuge)
– Verantwortungsdiffusion (Helferverhalten)
– verbale und nonverbale Kommunikation in Konfliktsituationen
– Kennenlernen von unterschiedlichen Kommunikationsformen
– Selbstbehauptung und Deeskalationstraining